07.06.2017

Seminarfahrt 2017

Werksbesuch bei den Firmen STAINER SUNWOOD und EGGER

Die diesjährige Seminarfahrt führte die Innungsschreiner zur Firma EGGER nach St. Johann in Tirol. Erstes Ziel war die Firma Stainer Sunwood in Lofer/Österreich, dem Hersteller von Werbeartikeln und Holzprodukten mittels Holz-Reproduktion in Digitaldruck. Zusammen mit einigen Mitgliedern der SI Mittelfranken-Süd wurden wir von der Betriebsleitung und Vertretern des Gebhardt Holz-Zentrums aus Cham – dass beide Firmenbesichtigungen organisiert hatte – begrüßt. Bei einer Werksführung erhielten wir einen Einblick in die Fertigung von Tischplatten, Paneelen, Balken, Digitaldrucke auf Holzwerkstoffe, die vom Original nicht zu unterscheiden waren, teils in seltenen und exotischen Holzarten bis hin zu verkohltem Holz.

Nach dem Mittagessen im Hotel in St. Johann fuhren wir weiter zur Fa. EGGER. Nach der Begrüßung im Jahr 2015 neu gebauten Stammhaus erhielten wir eine Einführung in die Firmenhistorie seit der Gründung 1961 durch Fritz Egger bis heute. In mittlerweile 17 Werken in ganz Europa mit ca. 7800 Mitarbeitern werden die verschiedensten Produkte für den Holzfachmann produziert. Bei der anschließenden Werksbesichtigung waren wir, beginnend vom 17m³ fassenden Späne-Radlader und dem ca. 70.000m³ Rundholzlager, von der hochmodernen Produktion der HPL-, MFB-, Küchenarbeits- und Leichtbauplatten, sehr beeindruckt. Auch die ständigen Prüfungen in den Prüflabors bzgl. Ausrisse, Emissionen usw. haben uns positiv überrascht. Beim gemeinsamen Abendessen der beiden Innungen fand ein reger und (witziger) Erfahrungsaustausch der Kollegen statt.

Am zweiten Tag erhielten wir im Showroom der Fa. EGGER einen Überblick über die Produktionsvielfalt mit den über 300 verschiedenen Dekoren und Anwendungsmöglichkeiten. Ebenso die Online-Präsentation, VDS-Online und der Online-Shop der Firmen Egger und GHZ waren für einige doch neu. Nach einem Wintereinbruch in Tirol am ersten Tag verabschiedeten wir uns bei herrlichem Kaiserwetter vom Kaisergebirge und traten die Heimreise an.